Mühlenweg

Mühlenweg - Rundweg
Länge etwa 2,7 km
Kennzeichnung: Mühlrad

Der Mühlenweg führt an zwei der zahlreichen Mühlen in und um Kreischa vorbei, der Haußwald- und der Brandmühle.

Die Haußwaldmühle war seit 12 Generationen im Familienbesitz der Haußwalds, 1690 ging sie erstmals an George Haußwald. Der Vierseitenhof mit seinem Eingangstor mit einem traditionellen Rundbogen wurde als Mühle und Bäckerei genutzt. Später, als sich nur noch die Landwirtschaft lohnte, wurden die Gebäude der Mühle als Wohnungen und Ställe genutzt.

Die Brandmühle, eine Sägemühle, wurde 1547 erstmals erwähnt und gehörte vermutlich zum Rittergut Bärenklause. Nach vielen Besitzern kommt sie 1907 an die „Dresdner Stahlrohrfabrik“ von W. Richard Hänel und 1910 wieder in privaten Besitz. Ab da wird die Mühle zum Schroten von Getreide und zum Quetschen von Hafer verwendet, wenig später wird sie Wohnhaus für Flüchtlinge und arme Leute. Seit 1997 wird die Brandmühle zu einem Einfamilienhaus umgebaut.

Wegeverlauf:                                                                                                                                                  Ecke Dresdner Straße/Turnerweg - Haußwaldmühle - Brandmühlenstraße - Brandmühle - Ahornstraße - Kreischaer Straße